Iron Mind | Wie mutig bist du?
22248
single,single-post,postid-22248,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,select-child-theme-ver-1.0.0,select-theme-ver-2.6,wpb-js-composer js-comp-ver-4.3.4,vc_responsive
 

Wie mutig bist du?

Da war dieser kurze Moment, in dem ich nicht richtig aufpasste. Ehe ich mich versah, hatte ich die linke Faust im Gesicht. Seitlicher Hacken. Wumms. Der Schlag war so kraftvoll, dass ich ein paar Zentimeter nach links im Stand versetzt wurde. Ich konnte meine Gefasstheit noch die verbleibenden Sekunden bis zum Ende des Kampfes halten, doch dann kam es über mich. Ich setzte mich hin und musste heulen. Das war Kontrollverlust. Das war die Erfahrung, die grosse Angst vor dem, was passieren könnte, wirklich zu erleben und sie erst dadurch zu überwinden. Diese Erfahrung hat mein Leben wie auch meine Meditation in Indien und wie auch der IRONMAN auf Hawaii sehr bereichert. Und nach diesem Schlag kam die Befreiung. Ich ließ alles los. Die Anspannung all der Punkte, die damals mein Leben emotional berührten und mich unbewusst angespannt sein ließen. Weinenkann loslassen bedeuten. Weinen kann befreien. Weinen kann heilen und reinigen. Weinen ist „männlich“, was immer das auch bedeuten mag. In diesem kurzen Moment habe ich eines gespürt: Die Angst und der damit verbundene Energieverlust ist um ein unzählbares höher als das wahrhaft Erlebte. Und somit kommen wir zum Kern des heutigen Newsletters:

Viele Menschen da draußen haben Ängste vor etwas, was diese unnötige Energieleistung nicht verdient. Führungskräfte haben Ängste, Fehler zu machen. Liebespartner haben Ängste, die eigene Wahrheit zu äußern und zu leben. Angestellte haben Angst, sich einen neuen Job zu suchen, in dem sie mehr Erfüllung erfahren oder dem Chef einmal die eigene Meinung kundzutun. Da wird viel gesagt, was ankommt, anstatt zu sagen, worauf es ankommt.
 In den vielen Einzelcoachings, die ich in den letzten Wochen geben durfte, begegnet mir immer wieder die Angst. Die Angst vor Veränderung. Die Angst, das Leben selbst in die Hände zu nehmen. Sich vom Opfer- in den Gestalter-Modus zu transformieren. Dabei zeigte sich die Angst in unterschiedlichstem Gewand. Das ist der Inhalt, so wie ich es in meinem Trailer meine.

Dabei ist es in meinen Coachings und Seminaren egal, welche Geschichte jemand hat. Der Inhalt ist auswechselbar. Interessant ist die Struktur. Die Struktur, wie wir über Veränderung denken und welche unbewussten Muster wir haben, wenn es um das Thema Veränderung und Führung geht. Was tun wir genau in dem Moment, wo wir uns schlechte Gefühle machen, wenn wir über Veränderung nachdenken. Ob als Führungskraft, Vorstand oder „normaler“ Mitarbeiter. Und genau die gilt es, zu erkennen und zu transformieren, wie ich es im Coaching und in meinen Seminaren tue.

Eine Teilnehmerin fragte mich vor zwei Wochen nach einem Vortrag in Österreich, ob es nicht etwas gäbe, wo vor ich Angst hätte. Ich überlegte länger und antwortete ehrlich: „Ich habe Angst vor Haien … auch wenn ich in einem See schwimme.“ Verrückt, oder? Im See .. ne, is klar, ne.
Viele Ängste entbehren einer realen Grundlage. Und genau deswegen mache ich diesen Sommer meinen Tauchschein und gehe im Winter mit Haien tauchen. Im See … ;O) Nein, vor den Küsten von Costa Rica und Mexiko. Ich werde auch diese Angst nur dann loslassen lernen, wenn ich es erlebe.
Auch hier ist wieder diese Dualität. Etwas Neues anpacken geht nur, wenn wir vorher etwas Altes losgelassen haben. Diese Dualität gibt es auch beim Führen von Menschen. Führen und Folgen wechseln sich dabei immer ab. Und genau deswegen habe ich zusammen mit dem mehrfachen Weltmeister im Kickboxen Marko Rajkovic dieses einmalige Seminarkonzept für Führungskräfte entwickelt. Das IRON.MIND-Seminar. Mein absoluter Diamant und mein persönliches Highlight in diesem Jahr. Ja, endlich ist es so weit! Das wird soooo ….. tschuldigung … geil!
 Mehr Informationen findest Du hier!

Im Kampfsport gilt genau dies: ein ständiger Wechsel zwischen führen und folgen. Ich habe dies selbst intensiv bei meinem Weg über fünf Wochen bis hin zum Charity-Boxkampf für den Berliner LIONS-Club zum Wohle eines Kinderhospizes erfahren dürfen. Hier habe ich im excellenten Coaching vom mehrfachen Weltmeister Marko Rajkovic alle Phasen durchlaufen, die der Boxkampf bis zum Wettkampf mit sich bringt. Eine so wertvolle Erfahrung, die mich als Mann und als Führungspersönlichkeit einen riesigen Sprung nach vorne gebracht haben. Du wirst Dich evtl. fragen, was daran so wertvoll ist, eins auf die Fresse zu bekommen? Nun, es ist der Kontrollverlust, den Du spürst. Es ist eine zutiefst archaische Erfahrung, der wir Menschen heutzutage nur noch selten ausgesetzt sind. Doch genau diese Grenzerfahrungen lassen Dich spüren, worauf es ankommt. Und genau darum geht es: Die Gelassenheit zu entwickeln, loszulassen, dann, wenn es „hart“ wird, was immer das auch bedeuten mag. Denn wenn Du lernst, mit Deiner Angst vor wie z.B. Schmerzen umzugehen, dann relativieren sich viele „Probleme“ des Geschäftslebens, mit denen Du täglich als Führungskraft konfrontiert bist.
Es ist wie in dem sehr inspirierenden Film „Fight Club“ mit Brad Pitt. Ein Film über die Transformation von einem angepassten IKEA-Manager-Zombi zu einem freien und „verrückten“ Gestalter und einer atemberaubenden Führungskraft im weitesten Sinne.

Vielleicht erinnerst Du Dich an die Szene, wenn Du den Film kennst: Brad Pitt nimmt einen 24-Hour-Shop-Angestellten mit nach hinten und hält ihm eine Pistole an den Kopf und fragt ihn nach seinem ursprünglichen Jobwunsch. Er nimmt seinen Ausweis und gibt ihm zu verstehen, dass er ihn umbringen wird, wenn er nicht in der nächsten Zeit damit begonnen hat, seinen Wunsch zu realisieren. Edward Norton als namenloser Protagonist klagt ihn an, dass das krank sei und Brat Pitt als Taylor Durden schaut dem davon rennenden Angestellten verträumt hinterher und resümiert:

„Er wird sein nächstes Frühstück geniessen, wie wir es nie erleben werden.“

Ja, erst die Angst vor dem Tod bewirkt bei vielen die notwendige Transformation. Das habe ich täglich im Krankenhaus damals erleben können, was ein Herzinfarkt bei Managern alles bewirken kann. Doch meine Empfehlung ist: Fange vorher an, Dein Leben mutig und entschlossen zu leben. Genau diese klärenden Momente wirst Du in meinem IRON.MIND-Seminar erleben! Du wirst zusammen mit Marko und mir wunderbare Erfahrungen in der Natur sammeln. Du wirst an Deine physischen und emotionalen Grenzen gehen, weil Du es willst. Und danach in einem der schönsten Hotels Mallorcas die verdiente Entspannung genießen. Du wirst außergewöhnliche Persönlichkeiten kennen lernen, die Dich in Deiner Zukunft begleiten und unterstützen. Du wirst viele limitierenden Glaubenssätze hinter Dir lassen, über Bord werfen und durch unterstützende, bereichernde und kraftgebende neue Glaubenssätze ersetzen.

Du wirst Dein Leben auf ein neues Energie-Niveau heben. Und noch viel mehr! Versprochen! Du wirst eine neue Ebene des „Mann-Seins“ erleben. Ja, dieses Seminar ist nur für Männer!  Ja, richtig gelesen. Ein „Männer-Seminar“. ;O) Und wir planen auch schon ein Seminar für Frauen, liebe Frauen! ;O) Noch etwas Geduld bitte. 2016 wird es soweit sein. Also, liebe Männer da draußen … nutzt diese einmalige Chance! Es sind nur noch wenige Plätze frei und wir führen dieses Seminar nur einmal im Jahr durch. Mut wird für Dich eine komplett neue Bedeutung bekommen. Du wirst lernen, Dich noch effizienter und entspannter zu führen. Noch entschlossener die Dinge anzupacken, die sich lohnen, angepackt zu werden. Dieses Seminar wird Dich Dinge erleben lassen, die Du bisher noch in keinem Seminar erlebt hast. Versprochen. Was? Das bleibt das Geheimnis.

Und sicher fragst Du Dich, was darf ich für diese Veränderung investieren?

Wie viel Wert ist es, ein Wissen von über 28 Jahren Erfahrung in Sachen Selbstführung, Spitzensport und Studium in vier komprimierten Tagen zu erleben? Wie viel Wert ist das konzentrierte Wissen und nur die Highlights, die etwas bewirken, aus 28 Jahren Studium, lesen, Erfahrungen aus 300 Einzelcoachings? Wie viel Wert ist das Wissen eines mehrfachen Weltmeisters in Sachen Kampf und Mut?
100.000 € ? 10.000 € ? Marko und ich haben den Wert auf 2.900 € definiert. Ich weiss, dass ist nicht wenig, nur im Verhältnis zu was? Zur Auto-Leasing-Rate? Zur Inspektion Deines Autos? Es ist Deine Entscheidung! Was ich Dir versprechen kann, ist, dass Du absolut begeistert sein wirst. Wenn nicht, bekommst Du 150% Deines Investments zurück. Dafür verbürge ich mich mit meinem Namen. Der Return on Invest ist gigantisch für Dich als Führungskraft.

Wenn es in Deinem Leben bisher Bereiche gab, in denen Du ängstlich warst … ich verspreche Dir, Du wirst als mutiger Mann von dieser wunderbaren Insel zurück kommen. Es ist ein Seminar nur für Männer! Für Führungskräfte, die noch kraftvoller, mutiger und entspannter werden möchten. Die limitierte Teilnehmerzahl bewirkt eine hohe Effektivität und Wirksamkeit. Allein das Netzwerk, welches sich hier ergibt, ist schon den doppelten Preis wert. Und Du wirst lernen, gezielt Deine Energie zu bündeln und zu sprinten und danach genau so effizient, erfüllend und wohltuend zu entspannen. Wenn Du neugierig bist, hole Dir mehr Informationen hier oder rufe mich an, wenn Du danach ernsthaftes Interesse hast. Ich beantworte Dir dann sehr gerne persönlich die Fragen. Du wirst sehen, diese Investition hat einen sehr hohen Return on Invest.

Ich freue mich, Dich auf meinem Seminar am 22. bis 25. Juni auf Mallorca zu sehen. Es wird etwas ganz Besonderes.
… es ist Deine Entscheidung … ;O)

Health & Peace
Dein Slatco

P.S.: Wir bieten dieses Seminarkonzept auch für Firmen und deren Führungsmannschaft bis zu 20 Personen an. Wenn das für Dich bzw. Deine Firma interessant ist, melde Dich bei mir per e-Mail.

Vor ein paar Wochen hatte ich ein Training mit einem Unternehmen, in dem „Nach-Mir-Die-Sinnflut-Manager“- und „Den-Überleben-Wir-Auch-Noch-Angestellte“ – Denke vorherrschte, bewegte gerade das gemeinsame Erlebnis in der Natur, das Mentaltraining und die physische Herausforderung einen komplett neuen positiven Geist.

 

KONTAKT AUFNEHMEN